Do bisch eppor 9 Tog zu spät drun...
Transart18 Dolomieu - Transpressured

Transart18 Dolomieu - Transpressured

Fraitig 14.09.2018 ob 20:30

Wertstoffzentrum Bruneck

Details:

◎ DOLOMIEU - TRANSPRESSURED ◎
SISSA MICHELI

⫸ Sissa Micheli Konzept, Libretto und Künstlerische Umsetzung
⫸ Rondon Marcos Remix und Sound Design
⫸ Adam Demetz, Martina Rier, Sabina Montesel, Roman Valentini und Gregor Pasolli SängerInnen und PerformerInnen
⫸ Georg Malfertheiner Originalmusik

Die Oper DOLOMIEU in drei Akten für Sänger und Orchester auf den Balkonen von Sankt Ulrich entstand im Rahmen der Biennale Gherdëina VI – WRITING THE MOUNTAINS, kuratiert von Adam Budak und wurde von Doris Ghetta, St. Ulrich, produziert. In Szene gesetzt wurde die Geschichte des Geologen Déodat Gratet de Dolomieu, dem die Dolomiten ihren Namen verdanken. Der Ansatz war zunächst ein theatralisch-tonal-historischer. Für Transart entwickelt die Künstlerin nun eine Fassung, die uns in eine ferne Zukunft von Dolomieu katapultiert: auf getrennten Sondermüll bergen, in einem musikalischen Verdichtungsverfahren und einem energiereichen Pressvorgang schichtet die Künstlerin ihren Dolomieu zu einem neuen Performance-Gebirgsmassiv auf.

◎ IMPAKT ◎
HERMAN KOLGEN

⫸ Recto-Verso, Herman Kolgen Production
⫸ Herman Kolgen Visual / Music
⫸ Lucas Paris, Pipo, Julien Coll Coding + Electronics
Wie kann ein brutaler Schock vor den Augen des Publikums noch vergrößert werden? Kann Gewalt zu etwas Erhabenem werden? Diesen Fragen geht der kanadische Multimediakünstler Herman Kolgen, der bereits mehrfach bei Transart zu Gast war, in seinem neuen Stück Impakt nach. Auf der Bühne ein imposantes ballistisches Gerät, das mit Projektilen auf eine Zielscheibe schießt. Die Geschwindigkeit, die Flugbahn und der Aufprall der Geschosse werden in Echtzeit analysiert und dann auf einen im Raum projizierten Körper übertragen, der auf die starken Schläge reagiert. Durch Live-Manipulationen umgeht Kolgen nach und nach die extreme Gewalt und drohende Zerstörung, indem er den Körper in einen Schwebezustand, eine Schwerelosigkeit und poetische Grazie verwandelt.

◎ VOICES OF SNAKES ◎
A PRELUDE VON UND MIT AC/BOY

Voices of Snakes – Schlangenstimmen nennt sich das neue Album des venezolanischen Experimentamusikers Rondon Marcos, das im November 2018 veröffentlicht wird. Beim Transart Festival in Bruneck wird Rondon einen maßgeschneiderten Auszug daraus zum Besten geben, von zunächst sehr eleganten Ambientsounds in einem Crescendoverfahren der mit Industrialsound und Technobeat aufgeladen wird: vom hypnotischen Hören hin zum exstatischen Tanzen

Olle Details...
Icons by icons8